Photovoltaik

Mit unseren Unternehmensbereich Solaranlagen/Erneuerbare Energien errichten wir seit nunmehr fast 20 Jahren Photovoltaikanlagen. Anfangs war es ausschließlich möglich, den selbst erzeugten Strom ins öffentliche Netz einzuspeisen. Seit 2009 kann der selbst erzeugte Strom auch selbst direkt vor Ort als Eigenverbrauch genutzt werden, und nur der nicht direkt verbrauchte Strom wurde ins öffentliche Netz eingespeist. In der Regel beträgt dieser Anteil bei ca. 20-30%.

Heute kann der Eigenverbrauchsanteil durch den Einsatz eines Batteriespeichersystems wesentlich erhöht werden. Der Autarkiegrad kann gut auf 60%-75% gesteigert werden. Der Autarkiegrad gibt den Anteil des Stromverbrauchs am gesamten Stromverbrauch an, der durch das Photovoltaik-Speichersystem versorgt wird. Es ist sogar möglich den eigenen Energieverbrauch zu 100% mit dem selbst erzeugten Strom abzudecken.

Wie das geht? Fragen Sie gerne nach!

Unser Leistungsspektrum umfasst:

  • Planung und Installation von Photovoltaik-Anlagen
  • Neuinstallation und Nachrüstung von Stromspeichersystemen
  • Ladeinfrastruktur für E-Mobilität
  • Erarbeitung von Konzepten und Projektierung von Großanlagen
  • Unterstützung bei Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten
  • Ertragsanalysen und Wirtschaftlichkeitsberechnungen
Globalstrahlung Deutschland 2018 - Grundlageneinschätzung für Photovoltaikanlagen

Einstrahlungskarte Deutschland

Mit den Strahlungswerten lässt sich der Jahresertrag einer Photovoltaikanlage abschätzen. Es handelt sich bei dieser Darstellung um die Globalstrahlungswerte für Deutschland, Stand 2018.

(Quelle: Deutscher Wetterdienst)

Ihr Ansprechpartner

Andreas Rux
Vertrieb Solar

Tel. 033762 47 – 185
Mobil: 0173 624 387 2

E-Mail: a.rux@se-services.eu

Unabhängigkeitsrechner Photovoltaikanlage – Speicher   

Unabhängigkeitsrechner Photovoltaikanlage HTW Berlin

Stromspeicher für Photovoltaikanlagen

Bisher konnte nur der Teil des Solarstromes direkt genutzt werden, der sofort verbraucht wurde. Überschüssiger Strom wurde in das öffentliche Netz eingespeist. Somit ging Ihnen ein erheblicher Teil der selbst erzeugten Energie verloren. Mit Hilfe von Stromspeichern können Sie nun diesen selbst erzeugten Strom speichern und dann abrufen, wenn Sie ihn benötigen.

Photovoltikanlage mit Stromspeicher

Die Vorteile auf einem Blick

  • bis zu 100% unabhängig von durch Nutzung des selbst erzeugten Stromes
  • Installation unabhängig von der Art der PV-Anlage
  • förderfähig durch KfW
Stromspeicher Nutzung

Morgens: Die PV-Anlage erzeugt Solarstrom und speichert den Überschuss im Stromspeicher.

Mittags: Die Akkuladung beträgt 100%. Überschüssiger Strom wird in das Netz gespeist oder wird vom Verbraucher durch intelligentes Energiemanagement genutzt.

Abends: Die PV-Leistung ist nun geringer als der Hausverbrauch. Die fehlende Energie wird durch den Stromspeicher bereit gestellt. Teurer Netzstrom muss nicht bezogen werden.

Nachts: Der Hausverbrauch wird durch den Akku gedeckt. Bei Bedarf wird der Strom aus dem öffentlichen Netz gezogen.

Beispielhafter Verlauf der Akku Be- und Entladung
Quelle: Grafik & Tagesablauf Senec.ies